Hygienekonzept der Messe Sindelfingen GmbH und Co. KG

Zum Gesundheitsschutz von Ausstellern, Besuchern und Mitarbeitern und Beteiligten hat die Messe Sindelfingen GmbH und Co. KG folgendes Konzept zur Durchführung von Messen erstellt. Diese Maßnahmen werden bei allen Veranstaltungen unter Leitung der Messe Sindelfingen GmbH und Co. KG am Messestandort in Sindelfingen und für die Veranstaltungsorte darüber hinaus umgesetzt:

  1. Allgemeine Maßnahmen auf dem Gelände
    Auf dem gesamten Messe- und Ausstellungsgelände sind in erforderlicher Dichte Desinfektionsspender verfügbar. Auf die Reinigungshäufigkeit und Desinfektion in den Sanitärbereichen wird größtes Augenmerk gelegt. Transparente Trennwände aus Glas und Kunststoff werden auf dem Messegelände an allen Countern installiert, an denen ein Kontakt zwischen Mitarbeitern und Dienstleistern und Teilnehmern stattfindet. Warteschlangen werden gesteuert und bestmöglich vermieden.
  2. Verhalten auf dem Gelände
    Wir unterstützen die Einhaltung der Abstandsregeln mit einem Mindestabstand von 1,50 Meter durch entsprechende Bodenmarkierungen. Dies betrifft beispielsweise die Bereiche der Eingänge, des Messecaterings, sanitäre Anlagen, Ausstellerbereiche, Garderoben, Servicebüros und Infotheken. Aussteller müssen die dann gültigen gesetzlichen Richtlinien sowie die entsprechenden Messerichtlinien einhalten und umsetzen.
  3. Information und Kontrolle
    Bereits im Vorfeld der Veranstaltung (z. B. bei der Registrierung) werden sämtliche Messeteilnehmer (Besucher, Aussteller, Journalisten, Mitarbeiter, Servicefirmen, etc.) über die Hygiene- und Schutzmaßnahmen informiert. Auf dem Messegelände wird in geeigneter Form und Dichte und wo es vorgeschrieben ist, auf die Maßnahmen verwiesen (Plakate/Aushänge, Flyer, Lautsprecherdurchsagen, etc.). Schutz- und Hygienemaßnahmen werden durch speziell geschultes Personal auf dem Messegelände zusätzlich unterstützt. Geschlossene Räumlichkeiten werden regelmäßig und ausreichend gelüftet. Für Fragen rund um Messe, Sicherheit und Hygiene erreichen Sie uns telefonisch unter +49 (0) 7031 791-0.
  4. Gastronomie/Catering
    Für Messerestaurants, Bistros, Catering und Verkostung am Stand gelten die Regeln der "Verordnung des Wirtschafts- und Sozialministeriums zur Eindämmung von Übertragungen des Corona-Virus (SARS-
    CoV-2) in Gaststätten (https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/verordnung-gastronomie/). Eine räumliche Entzerrung des gastronomischen Angebots, Nutzung von Außenbereichen (z.B. Food-Courts) und Bereitstellung von Einwegangeboten sichert die Einhaltung der jeweils geltenden Regeln.
  5. Im Messe- und Ausstellungsgebäude
    Die Anordnung aller Sitzgelegenheiten in Konferenz- Foren und anderen Formaten ermöglicht einen Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Teilnehmenden. Die Gänge zwischen den Messeständen werden entsprechend der erwarteten Frequenz angepasst. Die Teilnehmer der Messe können sich so frei in den Gängen bewegen und gleichzeitig die Abstandsregeln einhalten.
  6. Registrierung, Einlass und Bezahlung
    In der Aussteller- und Besucherkommunikation im Vorfeld der Veranstaltung wird gezielt auf öffentliche Vorgaben hingewiesen sowie über die am Veranstaltungsort gültigen Meldewege informiert. Alle Teilnehmenden einer Messe unterliegen ab sofort der Vollregistrierung. Das bedeutet: Die wesentlichen personenbezogenen Daten müssen bei der Registrierung angegeben werden. Dies gilt für alle Besucher, Aussteller, Medienvertreter, VIPs und Messebauer. Besucher erhalten ihre Tickets weiterhin vor Ort. Teilweise wird ein Ticketshop eingerichtet. Jedes Ticket ist für einen festgelegten Messetag gültig. Es ist möglich, die Messe mehrere Tage zu besuchen. Es ist erforderlich, sich pro gewünschten Besuchstag einzeln zu registrieren. Dadurch ist eine Rückverfolgung aller Beteiligten im Bedarfsfall sichergestellt. Die Bildung von Warteschlangen wird durch den Einsatz von Zugangslenkung sowie Abstandsmarkierungen auf dem Boden sicher gestaltet. Der Aussteller- und Besucherzugang erfolgt über eine maximale mögliche Zahl an Zu- bzw. Ausgängen. Besuchertickets werden im Bedarfsfall mit zeitlicher Zuordnung ausgegeben (z.B. tageweise Zeitslots). Kontaktloses Bezahlen wird in vielen Bereichen der Messe Sindelfingen eingerichtet. Barzahlungen werden bestmöglich vermieden. Sofern ein Abstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann, müssen die Teilnehmer ab dem vollendeten sechsten Lebensjahr eine Alltagsmaske oder eine vergleichbare Mund-Nasen-Bedeckung tragen.


Stand: 08.07.2020